Die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydlo, die am Freitagabend in Oswiecim in einen Autounfall verwickelt war, ist in ein Militärkrankenhaus in Warschau mit Hubschrauber gebracht worden, wie der Fernsehsender TVN24 vor Ort mitteilte.

 

Beata Szydło

 

Nach Angaben der behandelnden Ärzte ist Beata Szydlo, die Prellungen und Schürfwunden erlitten hat, bei Bewusstsein. Ihr Zustand sei stabil, hieß es.

 

Wie der Chef der regierenden Partei „Gesetz und Gerechtigkeit“, Jaroslaw Kaczynski, jedoch sagte, habe die Premierministerin „ernste Verletzungen“ erlitten.

 

Die Regierungsschefin wurde zuerst in einem Krankenhaus in Oswiezim untersucht und dann in eine Klinik in Warschau übergeführt.
Nach neuesten Polizeiangaben wurde der Verkehrsunfall vermutlich von einem Fahrer verursacht, der auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte und den Dienstwagen der Regierungschefin dabei rammte. Das Regierungsauto kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Auch Szydlos Fahrer sowie ein Staatsschutz-Offizier seien verletzt worden und würden im Krankenhaus behandelt, hieß es.

 

Quelle: Sputnik

 

 

 

Метки по теме: ;