In Paris gehen die Unruhen weiter: Wie die Nachrichtenagentur RIA Novosti schreibt, wurden mehrere Menschen im Norden von Paris verletzt, die von Randalierern angegriffen wurden.

 

Laut der Internetseite der Botschaft Südkoreas zu Paris ereignete sich der Vorfall gestern in der Nacht. Ein Bus mit Touristen wurde angegriffen und Angegriffenen erlittern unter anderem Kopfverletzungen und mussten medizinisch behandelt werden. Immer häufiger kommt es in Paris, der Hauptstadt Frankreichs, zu Diebstahls- und Raubdelikten, wie die Agentur RIA Novosti aus Moskau schreibt. Es ist bereits die fünfte Nacht in Folge, wo es im Norden von Paris zu schweren Ausschreitungen kommt.

Метки по теме: ; ;