Der  ehemalige Abgeordnete der Werchowna Rada Alex Zhuravko berichtet laut News Front, dass eine Gruppe von Krimtataren des Isylmanow-Bataillons eine Schießerei bei Cherson an der Grenze zur Krim hatten.

Es wurde laut Zharavko eine Person verletzt und eine Person kam ums Leben. Es soll am Grenzübergang Ärger gegeben haben, wohin dann ein Soldat des Tataren-Bataillons die Pistole zog und schoss.

Aufgrund der extremistischen Tätigkeiten ist das Bataillon vom obersten Gerichts in Russland verboten. Bereits im Jahr 2015 wurde dieses Bataillon mit der Krim-Blockade in Verbindung gebracht, News Front berichtete.

Метки по теме: ; ;