Der Vize-Stabschef der Donezker Volkswehr, Eduard Bassurin, der Presse mit, dass die ukrainischen Streitkräfte ihre eigenen Stellungen beschossen haben und dabei eigene Verluste hinnehmen mussten, berichtet der digitale Informationsdienst Sputnik

„Zwischen den Einheiten der 25. Brigade im Raum der Ortschaft Netailowo und einer zur Verstärkung eingetroffenen Einheit der 79. Brigade war wegen eines Fehlers in der Lenkung des Artilleriefeuers aus Geschützen der 25. Brigade die Frontlinie der 79. Brigade beschossen worden“, sagte Bassurin laut Sputnik

Bei diesem Vorfall sind ihm zufolge fünf Angehörige der ukrainischen Streitkräfte ums Leben gekommen, ihre Leichname befinden sich nun im Leichenschauhaus von Mariupol. Wie er ferner betonte, haben die ukrainischen Behörden die breite Öffentlichkeit über dieses Geschehen nicht informiert.

Am Vortag habe das ukrainische Militär das Territorium der selbsterklärten Volksrepublik Donezk insgesamt 550 Mal beschossen, darunter auch mit schweren Waffen.

Метки по теме: ; ;