Soldaten der Syrisch-Arabischen Armee (SAA) haben einen Tunnel zerstört, durch den die Kämpfer der Terrormiliz Daesh (IS, auch „Islamischer Staat“ — in Russland verboten) unauffällig in die syrische Stadt Deir ez-Zor kommen wollten. Dies berichtet am Dienstag der digitale Informationsdienst Radio Sputnik berufend auf den libanesische TV-Sender „Al Mayadeen“.

Demnach begann der Tunnel im Gebiet Dzhufra, das südlich der Stadt Deir ez-Zor liegt. Seine Gesamtlänge beträgt mehrere Kilometer. Als der Tunnel gesprengt wurde, wurden dem TV-Sender zufolge alle Kämpfer getötet, die sich darin befanden.

Die syrische Armee hatte am 6. Februar mit Unterstützung von regierungstreuen Volkmilizen eine Attacke des IS auf den Flughafen von Deir-ez-Zor erfolgreich abgewehrt. Die russischen Luftstreitkräfte unterstützten die Gegenoffensive mit mehreren Luftschlägen auf IS-Objekte in Deir-ez-Zor, heißt es auf Radio Sputnik.

Метки по теме: ; ; ;