Im niederländischen Wahlkampf hat der Islamkritiker Geert Wilders jetzt nachgelegt und eine Breitseite gegen marokkanische Migrationshintergründler verschossen.

Bei einem Rundgang durch seine Parteihochburg Spijkenisse bezeichnete er Marokkaner als „Abschaum“, der die Straßen unsicher mache.

Wilders war im vergangenen Dezember von einem Gericht wegen „Anstiftung zur Diskriminierung“ von Marokkanern verurteilt worden. Allerdings hatte das Gericht keine Strafe verhängt.

Die Niederländer wählen am 15. März ein neues Parlament. Wilders liegt mit seiner Partei für die Freiheit derzeit mit 17 Prozent knapp vor den Liberalen des amtierenden Regierungschefs Mark Rutte. Dieser hatte unter anderem wegen der Äußerungen Wilders über Marokkaner eine Koalition mit dem Rechtspopulisten ausgeschlossen

Quelle: Zuerst!

Метки по теме: ; ;