Auf der Wand eines Fast-Food-Restaurants, auf einer Straße, die zu der St. Nikolaus Kirche führt, schrieben die Unbekannten in der Nacht «Kill all Serbens», «niedermetzeln alle Serben», «Kosovo-Befreiungsarmee » und ein Hakenkreuz .

 

«Ich bin der älteste Serbe hier. Meine Familie lebt hier länger gelebt als andere. Heute Morgen war ich fassungslos von dem, was ich gesehen habe», sagte Bushatovich. Die in Gnjilane verbleibenden Serben sagten, dass  in der Nacht eine Gruppe von albanischen Fans schreien und im Wahnsinn rasten.