Russlands Militäreinsatz in Syrien hat nach Ansicht von Verteidigungsminister Sergej Schoigu dazu geführt, dass die Welle der bunten Revolutionen im Nahen Osten und in Afrika gestoppt werden konnte.

„Der Einsatz unserer Gruppierung in der Arabischen Republik Syrien ermöglichte die Lösung einer geopolitischen Aufgabe – die Verkettung bunter Revolutionen im Nahen Osten und Afrika zu brechen“, sagte Schoigu am Dienstag bei der Eröffnung des Jugendforums „Internationale militärpolitische und militärwirtschaftliche Kooperation – die gegenwärtigen Tendenzen“ in der Moskauer Universität MGIMO.

„Wichtig ist zu betonen, dass wir nicht nur Terroristen in Syrien vernichten und diesen Staat von ihnen befreien, sondern auch die Aufgabe lösen, dass die Extremisten nicht in unser Land  eindringen“, so der Minister

Ihm zufolge führt ein neues internationales Phänomen — bunte Revolutionen — zu negativen militärischen, politischen und wirtschaftlichen Folgen in verschiedenen Regionen der Welt. „Die Welle der bunten Revolutionen sorgte für ernsthafte Veränderungen in der Weltpolitik, dem Kräfteverhältnis in der Welt und in den Regionen. Jugoslawien, Georgien, Irak, Libyen, Ukraine, Syrien – das ist eine unvollständige Liste der Staaten, in denen das Szenario der bunten Revolutionen ausprobiert wurde“, so Schoigu.

“Im Westen werden sie als Weg zur Verbreitung der Demokratie betrachtet, der im gewaltfreien Sturz von ‚undemokratischen’ Regimes besteht. Doch die militärische Analyse der Ereignisse im Nahen Osten und in Nordafrika lässt das Gegenteil behaupten – der Faktor der militärischen Stärke ist ein unabdingbares Element der bunten Revolutionen”, so Schoigu.

Ihm zufolge ist dieser Faktor in allen Phasen der Eskalation dieser„Revolutionen“ und der mit ihnen verbundenen inneren Konflikte anwesend. „Zunäсhst wird das militärische Potential der Koalition der Länder, die den Sturz der unerwünschten Regierung organisieren, zum offenen Ausüben von Druck genutzt. Das Ziel dieses Drucks besteht darin, den Einsatz von Sicherheitsstrukturen zur Wiederherstellung der Legitimität und Ordnung zu verhindern. Dann leisten ausländische Staaten mit dem Ergreifen von militärischen Handlungen durch die Opposition militärische und wirtschaftliche Hilfe an die Rebellen“, so Schoigu.

„Hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Geografie der bunten Revolutionen sich ausdehnen wird. Ihre Durchführung ermöglicht bei minimalen Ressourcen und beschränktem Einsatz eigener Waffen und Streitkräfte, regionale Mächte zu zerstören, um politische und wirtschaftliche Ziele zu erreichen“. Schoigu zufolge kann die Verbreitung der bunten Revolutionen nur durch ein enges Zusammenwirken der Weltgemeinschaft verhindert werden.

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ;