Gestern trafen sich die AfD-Spitze mit Duma-Abgeordneten in Moskau, berichtete der digitale Informationsdienst Sputnik gestern auf seiner Seite.

Der Duma-Vorsitzende Wjatscheslaw Wolodin hat am Montag mit den Vertretern der deutschen Partei AfD die Zusammenarbeit der regionalen Parlamente sowie die Entwicklung der Kontakte zwischen Jugendorganisationen erörtert. Die Delegation mit Frauke Petry an der Spitze ist auf Einladung der Moskauer Regierung nach Russland gekommen.

„Beim Treffen wurden die Kooperation der regionalen Parlamente, die interparteiische Zusammenarbeit sowie die Entwicklung der Kontakte zwischen Jugendorganisationen thematisiert“, heißt es auf der offiziellen Webseite der russischen Staatsduma (Parlamentsunterhaus).

„Das war ein Kennlernen-Treffen“, sagte der Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma, Leonid Sluzki, gegenüber der Zeitung „Kommersant“.

An dem Treffen nahmen der Vizevorsitzende der Staatsduma, Pjotr Tolstoi, der Chef der russischen nationalistischen Partei LDPR, Wladimir Schirinowski, der Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma, Leonid Sluzki, sowie der Chef des Duma-Ausschusses für Energie, der Koordinator der Abgeordnetengruppe für Arbeit mit dem Bundestag, Pawel Sawalni, teil.