Das ukrainische Parlament hat angeordnet, Gedenktafeln für die Teilnehmer des Militäreinsatzes im Osten des Landes in allen Schulen und Hochschulen anzubringen. Dies geht aus einer Mitteilung auf der Webseite der Behörde hervor, schreibt der digitale Informationsdienst Sputnik auf seiner Interseite.

Die der Verordnung beigelegte Erläuterungsnotiz verweist auf einen „niedrigen Stand des Wissens der Bürger um den Heldenmut der ukrainischen Soldaten und deren Heldentaten bei der Verteidigung der Ukraine».

Im Januar hatten Unbekannte in der Stadt Kriwoj Rog eine ukrainische Flagge vor der Heldenstele, einem Denkmal für die ukrainischen Soldaten, die bei der sogenannten Anti-Terror-Operation, der Militäroperation in der Ostukraine umgekommen waren verbrannt. Laut dem Stadtrat-Abgeordneten Nikolaj Kolesnik ist dies nicht der erste Fall einer Schändung der Denkmäler für die Militärs, die im Donbass getötet worden sind.

Im Mai 2016 hatten Unbekannte in Poltawa drei Gedenktafeln für die „Helden der Anti-Terror-Operation» zerstört.

 

Метки по теме: ;