Der Leiter des Ausschusses für Informationspolitik des russischen Föderationsrates, Alexej Puschkow, hat die Äußerung des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko über einen möglichen „totalen Krieg“ mit Russland bespöttelt.

 

Kiews Angst vor eventuellem Krieg mit Russland ist lächerlich

 

„Poroschenko verbreitet sich gern über die Möglichkeit eines „totalen Krieges“ mit Russland. Saakaschwili (ehemaliger Präsident Georgiens – Anm. d. Red.) mochte das auch. Das ist vergeblich: Beide haben nicht das dazu notwendige Format“, so Puschkow via Twitter.

 

Am Mittwoch hatte Poroschenko „seine tiefe Überzeugung“ geäußert, dass die Ukraine von russischen Militärkräften in Transnistrien und im „Südosten“ bedroht sei. Er hatte Russland auch einer anwachsenden militärischen Präsenz auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim beschuldigt.

 

Quelle: Sputnik