Die US-Finanzmärkte reagieren auf die wohl überraschende Wahl von Donald Trump, wohl weniger überraschend nun mit Signalen. Die russische Tageszeitung «Prawda» im Gespräch mit  Yuri Gromyko.

…Und wird die US-Wirtschaft von Soros geschädigt? Bislang war Soros überwiegend im Ausland tätig gewesen, wo er unter anderem auch unterschiedliche bunte Revolutionen finanzierte. Später finanzierte Soros auch die Proteste gegen Donald Trump im eigenen Land und es ist auch nicht auszuschließen, dass Soros sich in finanzieller Hinsicht mit den Wirtschaftszweigen anlegen wird, die der neue US-Präsident nun unterstützen will, heißt es unter anderem.

 

Für den Experten wird es in den USA zu einer «neo-industriellen Revolution» kommen, wo verschiedene Sektoren wieder auf Vordermann gebracht werden sollen. Darunter fallen unter anderem die Bereiche Energie (auch die Öl- und Petrochemie), der Transport sowie die Telekommunikation.

Метки по теме: ; ;