Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan soll am 9. und 10. März Moskau besuchen und Verhandlungen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin durchführen. Das bestätigte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Freitag.

Ihm zufolge sind diese Verhandlungen eingeplant und „der Besuchstermin vereinbart“. Zuvor hatten türkische Medien darüber berichtet, eine offizielle Bestätigung hatte es jedoch nicht gegeben.

Peskow hatte Ende Januar mitgeteilt, dass sich die Präsidenten der beiden Länder im Frühjahr treffen sollen und die Vorbereitungen dafür voll im Gange sind.

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte am 10. Oktober 2016 am Welt-Energiekongress in Istanbul teilgenommen und dort Verhandlungen mit seinem türkischen Amtskollegen Erdogan geführt. Damals wurde vereinbart, die Zusammenarbeit zwischen den Geheimdiensten der beiden Länder zu intensivieren.

Zuvor waren Putin und Erdogan am 3. September im Vorfeld des G20-Gipfels im chinesischen Hangzhou zusammengekommen. Im August hatte Erdogan zu Besuch in St. Petersburg geweilt.

Метки по теме: ; ;