In einem Interview mit der Funke-Gruppe sprach der CDU-Fraktionsvorsitzende Volker Kauder über das Russland unter Putin, wie die Nachrichtenagentur RIA Novosti unter Berufung auf die «Berliner Morgenpost» schreibt.

 


«Russland unter Präsident Wladimir Putin versucht, Europa zu destabilisieren — täglich sollte die EU aus einer Position der Stärke widerstehen, aber das sollte nicht eine Rückkehr zum Kalten Krieg bedeuten.», -so Kauder im Interview. «Die Glaubwürdigkeit der NATO sollte beibehalten werden» , führte Kauder fort.

Zuvor kündigte das Pentagon-Chef James Mattis auch seine Absicht, mit Moskau aus der «Position der Stärke» heraus zu kommunizieren, was aber aus Sicht den russischen Verteidigungsministerium aber wenig Sinn mache. Medial versucht man gerade kritische Positionen ebenfalls dem Kreml zuzurechnen, wie beispielsweise die Behauptungen, dass der Kreml dezidiert in Deutschland Oppositionelle wie Linken-Abgeordnete Sahra Wagenknecht zu stärken und im Gegenzug Merkel zu schwächen, was unter anderem in der Wochenzeitung die Zeit behauptet wurde.

 

 

Метки по теме: ; ;