Gut eine Woche nach dem Tod von Russlands Spitzendiplomaten Tschurkin bei der UN in New York streuten US-Medien Gerüchte, dass er möglicherweise vergiftet wurde, wie die Tageszeitung «Prawda» schreibt.

Den US-Berichten zufolge hätten unbekannte Täter Tschurkin kurz vor seinem Tod Gift ins Abendessen gemischt, die letztlich den Herzinfarkt ausgelöst hätten. Bereits zu Beginn der Woche machte sich der Bild-Journalist Röpke über den Tod von Tschurkin lustig und ironisierte den plötzlichen Tod des Diplomaten.

Bislang gilt immer noch der Herzinfarkt als Todesursache — eine Autopsie fand aus rechtlichen Gründen bislang nicht statt, heißt es weiter auf Prawda.

Метки по теме: ; ;