Im Hintergrund der fortwährenden Anschuldigungen der „Russland-Kontakte“, hat US-Präsident Donald Trump am Montag im Weißen Haus erklärt, seit 10 Jahren keinerlei Telefongespräche mit Russland geführt zu haben

 

Trump ignorierte die Frage eines Journalisten, ob er den Einsatz eines Sonderstaatsanwalts bezüglich der „Moskau-Connection“-Anschuldigungen begrüßen würde, drehte sich jedoch zum Publikum um und sagte: „Ich habe seit 10 Jahren nicht in Russland angerufen.“

Zur selben Zeit teilte heute der Vorsitzende des Ständigen Geheimdienstausschusses der USA, Devin Nunes, mit, dass es immer noch keine Beweise dafür gäbe, dass  jemand von den Präsidentschaftskandidaten jemals Kontakt mit der russischen Regierung oder russischen Geheimagenten gepflegt hatte. Die „New York Times“ hatte am 15. Februar unter Berufung auf Angaben zu abgefangenen Telefongesprächen geschrieben, Mitglieder des  Wahlkampfteams von Trump hätten 2016, noch vor den US-Wahlen, angeblich Kontakte zu ranghohen Mitarbeitern der russischen Geheimdienste unterhalten.

Метки по теме: ; ;