Die serbische Regierung hat die Idee der gleichzeitige Präsidentschafts- und Parlamentswahlen im Frühjahr 2017 abgelehnt.

 

Картинки по запросу vucic

 

Wie die Nachrichtenagentur BNE Intellinews berichtete, erklärte der jetzige Premierminister Serbiens Aleksandar Vučić diese Entscheidung der Behörden.

 

Zuvor rechnete Vučić mit der Möglichkeit der gleichzeitigen Abhaltung von den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Serbien, was die Aufrechterhaltung eines längeren Aufenthaltes seiner Serbischen Progressiven Partei (SPP) an der Macht gewährleisten würde.

 

Jetzt wurde er aber als Präsidentschaftskandidat aufgestellt und tritt als Favorit der Präsidentschaftswahlen, die  in den kommenden Monaten stattfinden werden.

 

Laut Vučić hat das Land eine schwierige Phase der Instabilität durchgestanden, darum gibt es keine «Notwendigkeit für die vorgezogenen Wahlen der Abgeordneten, da es heute in Serbien eine stabile Arbeit der parlamentarischen Mehrheit gibt.»

 

 

 

Метки по теме: ; ;