Das geht aus einer auf der IOC-Homepage veröffentlichten offiziellen Erklärung des Komitees hervor.

 

Internationales Olympisches Komitee (IOC)

 

„Das Angebot wurde bislang nicht angenommen. Wir sind bereit, unseren Vorschlag ein weiteres Mal zu erörtern. Wir hatten unabhängige Experten ernannt, die eine WADA-Arbeitsgruppe leiten und Empfehlungen geben sollen, wie das Leitungssystem der Agentur zu reformieren ist“, hieß es.

 

Das IOC wies ferner darauf hin, dass für Doping-Proben und die Bestrafung der Sünder bei den Olympischen Spielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang wie 2016 in Rio de Janeiro der Internationale Sportgerichtshof (CAS) zuständig sein wird.

 

Quelle: Sputnik

 

 

 

Метки по теме: