Die syrischen Regierungstruppen haben die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS, in Russland verbotene Organisation) mit russischer Hilfe am Donnerstag erneut aus der Welterbe-Stadt Palmyra vertrieben. Sputnik überträgt die Lage vor Ort im Live-Stream.

 

 

Die Eroberung der antiken Oasenstadt Palmyra wurde am Donnerstag vom russischen Verteidigungsminister Sergej Schoigu bestätigt.

 

Die IS-Terrormiliz, die Palmyra erstmals im Mai 2015 eingenommen hatte, war im März von der syrischen Armee und der russischen Luftwaffe aus der historischen Stadt verdrängt worden. Im Dezember gelang es den Terroristen jedoch, die antike Stadt zurückzuerobern. Nach heftigen Kämpfen mussten sich die syrischen Regierungstruppen zurückziehen. Davor waren die Einwohner aus der Stadt gebracht worden.

 

Am Mittwoch hatte die syrische  Armee die Dschihadisten aus der Zitadelle Palmyras verdrängt.