Die Vertreter der selbsternannten Volksrepublik Donezk haben nach eigenen Angaben eine erneute Feuerpause im Donbass ab 11 Uhr Sonntag initiiert. Bislang werde diese auch eingehalten.

 

Situation in Donbass

 

„Derzeit gilt der Vorschlag über die Waffenruhe entlang der ganzen Frontlinie ab 11 Uhr des heutigen Tages“, teilte der Vize-Stabschef der Donezker Volkswehr, Eduard Bassurin, gegenüber Journalisten mit. „Das ist unsere gemeinsame Initiative mit der Volksrepublik Lugansk. Wir haben über Vertreter des gemeinsamen Koordinations- und Kontrollzentrums vorgeschlagen, den Beschuss einzustellen.“

 

Bassurin zufolge wird die Feuerpause bislang auch eingehalten. „Wir werden aber sehen, ob die Ukraine die Radikalen unter Kontrolle halten kann“, schloss er.

 

Quelle: Sputnik