Europas Sicherheit gefährdet nicht etwa eine „russische Bedrohung“, sondern ein möglicher neuer Kalter Krieg gegen Russland. Dies erklärte die französische Präsidentschaftskandidatin und Parteichefin des Front National, Marine Le Pen, in einem Interview mit dem amerikanischen TV-Sender CBS News.

 

Die französische Präsidentschaftskandidatin und Parteichefin des Front National, Marine Le Pen

 

Sie sieht demnach keinerlei Gefahren von Seiten Russlands für die europäische Sicherheit. „Ich glaube, das ist ein großer Schwindel“, so Le Pen. „Ich kann sagen, was eine Bedrohung für Europa darstellt – eine Entfesselung eines Kalten Krieges gegen Russland und ein Abdrängen desselben in die Arme Chinas. Das ist eine Bedrohung für Europa.“

 

Auch in dem russischen Präsidenten Wladimir Putin sieht sie nichts Bedrohliches. Weder als einen Mörder noch als eine Gefahr für Frankreich oder andere nehme sie ihn war. „Das glaube ich auch nicht. Nichts von dem, was Wladimir Putin getan hat, kann mich zu einer solchen Schlussfolgerung führen“, sagte die Chefin der Front National den amerikanischen Journalisten.

 

Eine Verehrerin Russlands und Putins, wie es viele westliche Medien oft darstellten, sei sie jedoch auch nicht: „Hören Sie, ich bin kein Fan bei einem Rockkonzert. Ich bin Politikerin einer großen Nation. Mich interessieren allein Frankreichs Interessen“, schloss Le Pen.

Quelle: Sputnik