Am Dienstag hatte WikiLeaks mehr als 8.700 Geheimpapiere veröffentlicht, die im CIA-Hauptsitz in Langley gesammelt wurden. Demnach soll das US-Amerikanische Generalkonsulat in Frankfurt am Main als „verdeckte Hacker-Zentrale“ des US-Auslandsgeheimdienstes CIA für Europa, den Nahen Osten und Afrika dienen.

 

The Central Intelligence Agency (CIA) logo is displayed in the lobby of CIA Headquarters in Langley, Virginia, on August 14, 2008

 

Reuters unter Berufung auf die Quellen im US-Geheimdienst berichtete über die in CIA herrschende Entrüstung wegen der auf der WikiLeaks-Seite veröffentlichten Unterlagen.

 

Nach den Angaben von Reuters speit man in der CIA-Hauptverwaltung Gift und Galle, weil das Ausmaß des Datenlecksmit den Enthüllungen des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden nicht zu vergleichen sind. Wie Reuters Quelle erklärte, wurde die Information an WikiLeaks «seit einer langen Zeit» gesammelt und übertragen wurde.