Laut der iranischen Nachrichtenagentur Tasnim, hat der Iran den Start einer Trägerrakete aus Furcht vor Drohungen seitens der USA verschoben. Solche Erklärung hat der Kommandeur der Luftwaffe des Iranischen Revolutionsgarde IRGC, Amir Ali Hajizade, gemacht.

 

 

„Wir hatten für zivile Zwecke eine Rakete zum Start vorbereitet, die einen Satelliten in die Erdumlaufbahn bringen sollte. Da wir aber Drohungen der USA befürchteten, haben wir diese Rakete in den Hangar zurück gebracht“, wird Hajizade von der Agentur zitiert.

 

Der iranische Militär sei außerdem unzufrieden damit, sein Vorgehen mit der Position der USA abstimmen zu müssen.

 

 

 

Метки по теме: ; ; ;