Wie «Nesawissimaja Gazeta» berichtete, wird der Versuch der Nationalen Bank der Ukraine die Banken, die die Pässe der Volkrepubliken Donezk und Lugansk anerkennen wollten, mit Sanktionen zu erschrecken, nicht erfolggekrönt.

 

Einige große Bänke, unter denen auch UniCredit Bank, russische Tochtergesellschaft der internationalen Gruppe von UniCredit SpA, ist, berichteten über die Bereitschaft, die Kunden mit den Pässen der Volksrepubliken Donezk und Lugansk zu bedienen.

 

«In der Bank gelten für alle Kunden einheitliche Anforderungen für die Kennzeichnung, einschließlich die normgerechten Datenkontrollen vor der Aufnahme zur Bedienung. Regeln für die Identifizierung und Überprüfung gelten auch für Ausweisdokumente. Wenn die Identitätsdokument auf dem Territorium der Russischen Föderation anerkannt und  in Übereinstimmung mit den Anforderungen des Gesetzes ausgestellt würde, wäre ein solches Dokument empfangen», so der Vertretter der UniCredit Bank.