Das Außenministerium in Den Haag hat die Bürger des Landes, die sich in der Türkei befinden, aufgerufen, belebte Plätze und Menschenmengen zu vermeiden und generell „vorsichtig“ zu sein.

Am Sonntag hatten hunderte Menschen vor dem niederländischen Konsulat in Istanbul an einer Protestaktion teilgenommen, bei der sie das Gebäude mit Eiern bewarfen und die niederländische Flagge auf dem Dach mit einer türkischen austauschten.

Die diplomatischen Spannungen zwischen Ankara und Den Haag kochten vorige Woche nach dem Auftrittsverbot zweier türkischer Minister in den Niederlanden hoch. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan drohte, dass die Niederlande dafür „bezahlen“ werden. Kemal Kılıçdaroğlu, Vorsitzender der größten Oppositionspartei «Republikanische Volkspartei» (CHP), forderte die türkische Regierung auf, diplomatische Beziehungen mit den Niederlanden einzufrieren.