Am Dienstag sind drei Heißluftballons in der Region Kappadokien in der Zentraltürkei wegen schlechter Wetterbedingungen notgelandet. Das gab die Agentur Haber Turk bekannt. Dabei haben mindestens 41 Menschen Verletzungen erlitten.

Bei den Verletzten handelt es sich um Touristen aus China und europäischen Ländern. Neun Menschen mussten dabei wegen Knochenbrüchen in einem Krankenhaus behandelt werden. Weitere Touristen wurden nur leicht verletzt, berichtet die Ausgabe. Vertreter des Krankenhauses teilten mit, dass niemand sich in einem kritischen Zustand befindet. Die Notlandung wurde durch einen starken Wind verursacht.

Метки по теме: