Wie der digitale Informationsdienst Sputnik Deutschland schreibt, hat sich soeben eine zweite Explosion in Damaskus ereignet — Einzelheiten folgen — bereits heute morgen forderte eine Explosion eine Vielzahl von Todesopfern.

 

Zuvor wurde berichtet, dass ein Selbstmordattentäter den Justizpalast in Damaskus angegriffen habe. Jüngsten Angaben zufolge sind dabei 31 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 60 seien verletzt worden, wie der Sender Al Jazeera unter Berufung auf den syrischen Justizminister mitteilte.

Erst am vergangenen Wochenende waren bei einem Doppelanschlag in Damaskus rund 40 Iraker getötet und weitere 120 verletzt worden. Wie das irakische Außenministerium mitteilte, sollen Busse mit Irakern in der Nähe des Bab-as-Saghir-Friedhofs in der Altstadt der syrischen Hauptstadt mit Gräbern prominenter Geistlicher zur Explosion gebracht worden sein.

Метки по теме: