Kinderreiche Mütter Montenegros, die aufgrund der Kürzung der Sozialleistungen protestieren, sind in den Hungerstreik getreten.

 

 

Dies berichtete die Anführerin der Bewegung der Kinderreichen Mütter Montenegros bei einer Kundgebung am Vorabend Zeljka Savkovic. Sie forderte auch aller Bürger auf, die die Institution der Familie und Mutterschaft respektieren, sich dem Protest anzuschließen.

 

Die Zahlungen des Staates für das dritte und jedes weitere Kind in Montenegro wurden vor den Wahlen im Oktober letzten Jahres angehoben, aber nach der Bildung der Regierung wurden um etwa ein Viertel gesunken, was natürlich Empörung der Mütter verursacht hatte.