Die griechische Autonome Untergrundorganisation „Konspiration der Feuerzellen» hat die Verantwortung für die Entsendung einer Briefbombe an die Poststelle von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble übernommen, wie Focus Online meldet.

„Wir übernehmen die Verantwortung für die Entsendung der Paket-Attrappe an den Finanzminister Deutschlands», zitiert Focus eine Erklärung der Autonomen vom Donnerstag.

Die griechischen Aktivisten sollen sich mit in Griechenland verurteilten Mitgliedern ihrer Organisation sowie anderer gleichgesinnter Organisationen im Ausland solidarisch erklärt haben.Bislang habe sich die Polizei jedoch nicht dazu geäußert, ob die Erklärung echt oder falsch sei. Am Mittwochvormittag war im Bundesfinanzministerium ein verdächtiges Paket mit einem explosivem Gemisch sowie scharfem Zünder gefunden worden. Das sogenannte Blitzknallgemisch hätte laut Polizei beim Öffnen zu erheblichen Verletzungen führen können. Später wurde bekannt, dass das explosive Paket aus Athen gekommen war. Der Absender soll dafür den Namen des griechischen Abgeordneten Adonis Spyridon Georgiadis genutzt haben.

 

 

 

Bislang habe sich die Polizei jedoch nicht dazu geäußert, ob die Erklärung echt oder falsch sei.

Am Mittwochvormittag war im Bundesfinanzministerium ein verdächtiges Paket mit einem explosivem Gemisch sowie scharfem Zünder gefunden worden. Das sogenannte Blitzknallgemisch hätte laut Polizei beim Öffnen zu erheblichen Verletzungen führen können.

Später wurde bekannt, dass das explosive Paket aus Athen gekommen war. Der Absender soll dafür den Namen des griechischen Abgeordneten Adonis Spyridon Georgiadis genutzt haben.

 

Метки по теме: ; ;