Im Rahmen des Besuchs der ausländischen Abgeordneten auf die Krim, machten die ausländischen Politiker einen Spaziergang entlang der Strandpromenade von Jalta, und haben mit den Einheimischen gesprochen, berichtet der Korrespondent der RIA Nowosti (Krim).

 

Члены делегации иностранных депутатов посетили Ялту. 19 марта 2017 года

 

Dabei wandten sich die Krim-Bewohner an die ausländischen Besucher mit einigen Bitten, hierunter auch die Wahrheit über die Lage auf der Krim zu erzählen.

 

«Wir leben hier in Frieden, Ruhe», sagte der Stadtbewohner. «Vielen Dank, dass Sie hier sind und alles mit eigenen Augen sehen können», wandte er an die europäischen Abgeordneten.

 

 

Im Gegenzug äußerte der Politiker das Vertrauen, dass solche Treffen durch die Informationsblockade der Krim brechen helfen werden.

 

Zur gleichen Zeit fragte der Vorsitzende der Abteilung des Vereinigten Königreichs Independence Partei in der Gegend von Enfield und Haringey (London) Nigel Sussman, welche Botschaft die Krim-Bewohner an die britischen Bürger vermitteln wollten.

 

«Wir sind glücklich und wir möchten, damit die ganze Welt das sehen könnte und uns anerkennen würde, vor allem im Vereinigten Königreich», antwortete die Bewohnerin dem Politiker.