Der Präsident der Philippinen Rodrigos Duterte hat den Mitgliedern des Europarlaments sehr grob gesagt, in die Sachen seines Landes nicht zu klettern.

Darüber schreibt die Nachrichtenagentur Nowosti.

Die Kommentare des philippinischen Führers sind mit der neulichen Resolution des Europarlaments verbunden, die die Pläne von Duterte kritisieren, dass er in ihrem Land die Todesstrafe für die Verbrechen legalisieren will, die mit den Drogen verbunden sind.

«Sie wissen dass, die Leute … werde Ich auf der englischen Sprache sagen… Drängen Sie ihre Kultur oder ihren Glauben anderen Ländern nich auf, uns insbesondere nicht. Warum müssen Sie sagen, was wir machen sollen? — hat er während des Besuches zu Myanmar erklärt.

Anstatt «zu uns zu klettern» der philippinische Präsident verwendete den verbreiteten unflätigen Ausdruck auf der englischen Sprache.

Метки по теме: ; ;