US-Außenminister Rex Tillerson hat sich am Sonntag mit seinem chinesischen Amtskollegen Wang Yi in Peking getroffen. Eine wichtige Frage auf dem Spitzentreffen war der Umgang mit Nordkorea.

 

 

Das nordkoreanische Kernwaffenprogramm müsse gestoppt werden. Darin waren sich beide Länder einig.

«Ich glaube, wir teilen die Auffassung, dass die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel momentan ziemlich groß sind. Die Situation hat einen gefährlichen Punkt erreicht», sagte Tillerson laut SCMP.

Chinas Außenminister möchte den Konflikt auf diplomatischen Weg lösen, während Tillerson auch eine militärische Lösung für denkbar hält.

«Die Anstrengungen der letzten 20 Jahre haben nicht geholfen, Nordkoreas illegales Kernwaffenprogramm zu stoppen», sagte er.

Die chinesische Seite betonte, man freue sich auf eine gute Zusammenarbeit mit der neuen US-Administration. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Xinhua laufen derzeit Vorbereitungen für ein Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping.

Bei dem Treffen am Sonntag waren auch die Handelsverbindungen der beiden Länder ein Thema. Die USA planen Schutzzölle gegen China, um die eigene Industrie zu schützen.

«Unsere Länder brauchen eine positive Handelsbeziehung, die für beide Seiten gerecht ist», erklärte Tillerson.

 

 

 

Метки по теме: ; ;