Der ehemalige Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat am Mittwoch seinen Amtseid als Präsident der BRD abgelegt. Die Zeremonie fand in Berlin bei einer gemeinsamen Sitzung des Bundestages und des Bundesrates statt. Offiziell bekleidet Steinmeier den Posten bereits seit dem 19. März.

Die Bundesversammlung hatte den SPD-Politiker und bis vor kurzem Bundesaußenminister Steinmeier am 12. Februar für das höchste Amt gekürt. Für seine Kandidatur stimmten 931 Abgeordnete. Der Politiker nahm die Wahl gleich im Anschluss an die Verkündung des Ergebnisses an. Frank-Walter Steinmeier war der gemeinsame Kandidat von SPD und Union. „Es ist eine Entscheidung aus Vernunft“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach einer Sitzung des Präsidiums der CDU, bei der die Entscheidung zur Nominierung des SPD-Politikers fiel.

Метки по теме: ; ; ;