Bulgarische Nationalisten haben gestern den Grenzposten ‘Kapitan Andreevo’ in der Provinz Chaskowo blockiert. Der Protest der Vereinten Patrioten-Koalition wurde in der Nähe der bulgarisch-türkischen Grenze durchgeführt, um ein Zeichen gegen den Wahlkampf-Tourismus aus der Türkei zu setzen.

Die Protestler werfen der Türkei vor, Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft zu ihren Gunsten für die kommenden Wahlen ins Land zu schleusen. Die Parlamentswahl in Bulgarien 2017 findet am 26. März statt.

Laut der Demonstranten würde die türkische Regierung regelmäßig Busse voller Menschen mit der bulgarischen und türkischen Staatsbürgerschaft aus der Türkei nach Bulgarien entsenden, damit sie bei den bevorstehenden Wahlen für die pro-türkische Partei „DOST“ stimmen. Einer der Protestierenden erklärt, dass es „inakzeptabel“ ist, dass Menschen, die keine Empathie für das leben der Bulgaren haben, ihr Schicksal bestimmen könnten. Zur gleichen Zeit wurde ein weiterer Grenzposten in der Nähe von Malko Tarnovo und Lesovo von Protestteilnehmern blockiert.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Метки по теме: ; ;