Im belgischen Antwerpen hat die Polizei einen Autofahrer aufgehalten, der offenbar mit hoher Geschwindigkeit in eine Menschenmenge rasen wollte, wie die Zeitung „Le Soir“ berichtet.

 

Сотрудник полиции Бельгии. Архивное фото

 

Die Polizei stoppte demnach den Fahrer eines Auto mit französischem Kennzeichen, der offenbar versuchte, auf einer Einkaufsstraße in eine Menschenmenge zu rasen.

 

Der Vorfall ereignete sich dem Blatt zufolge um 11.00 Uhr. Die Polizei konnte den Autofahrer gerade noch festnehmen.  Wie „Focus Online“ schreibt, befanden sich in dem Wagen Waffen und illegale Stoffe. Das Auto war aufgefallen, weil es über eine rote Ampel gefahren war.

 

Der Bürgermeister von Antwerpen, Bart De Wever, teilte mit, dass ein Terroranschlag in der Stadt vereitelt worden sei, nachdem die Polizei ein verdächtiges Auto entdeckt hätte.

 

Quelle: Sputnik