Für die ersten beiden Monate diesen Jahres hat die Bundespolizei 8.758 Fälle wegen unerlaubter Einreise zur Anzeige gebracht.

Die meisten Einreisen (3.080 Fälle) wurden an der deutsch-österreichischen Grenze registriert. An zweiter Stelle standen Flughäfen mit 1.658 Einreisen und an dritter die Schweiz, dort wurden 1.356 illegale Grenzübertritte verzeichnet.

Damit gehen die Zahlen im Vergleich zum letzten Jahr zwar zurück, dort waren es pro Monat knapp 14.000 illegale Einreisen pro Monat, es zeigt sich aber, daß die Balkanroute – entgegen offizieller Bekundungen – immer noch nicht vollständig geschlossen und weiterhin die Haupteinwanderungsroute für illegale Migranten ist.

Die meisten illegalen Einwanderer kamen laut Bundespolizei aus Afghanistan (742), gefolgt von Syrien (658) und Nigeria (529). Dazu kommt noch eine nicht unerhebliche Dunkelziffer nicht registrierter Einreisen.

Quelle: Zuerst!

Метки по теме: ; ;