Bei einem Schusswechsel in Kiew ist der ehemalige Abgeordnete der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus) Denis Woronenkow getötet worden. Dies teilte der Chef der Kiewer Innenbehörde, Andrej Krischtschenko, am Donnerstag mit.

 


 

Laut Krischtschenko hatte es vor dem Eingang zum Hotel «Premier-Palace» einen Schusswechsel gegeben. Ein Mensch sei getötet und zwei weitere verletzt worden. Die beiden würden jetzt in einem Krankenhaus behandelt, so der Polizeichef. «Der Gestorbene ist identifiziert worden.


Das ist ein russischer Politiker, ein ehemaliger Abgeordneter der Staatsduma. Ich kann bestätigen, dass das Denis Woronenkow ist», so Krischtschenko.

Im Hinblick auf die Tätigkeit des Opfers vermute die Polizei einen Auftragsmord, so Krischtschenko.

Nach seinen Angaben ist der mutmaßliche Täter festgenommen worden. Der Mann sei verletzt und werde nun medizinisch behandelt, sagte der Polizeichef.