Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat es der russischen Marine Medienberichten zufolge erlaubt, die Hoheitsgewässer und Hafenanlagen des Landes zu nutzen.

Duterte hat demnach bei einem Briefing in Manila mitgeteilt, dass Schiffe der russischen Seestreitkräfte auch an philippinischen Häfen anlegen dürften. Die gleichen Bedingungen würden auch für Schiffe der chinesischen Marine gelten.

Im Januar hatte der philippinische Staatschef den großen U-Boot-Zerstörer „Admiral Tribuz“, der sich zu dem Zeitpunkt im Hafen Manila befand, begutachtet. Duterte brachte damals seine Hoffnung zum Ausdruck, dass Russland ein Verbündeter und Verteidiger seines Landes werde.

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ; ; ; ;