Sechs Selbstmordattentäter sind beim Versuch, eine Einheit von Russlands Nationalgarde im Norden der russischen Kaukasusrepublik Tschetschenien anzugreifen, vernichtet worden, wie die Agentur RIA Novosti unter Berufung auf eine Quelle aus Sicherheitskreisen meldet.

Tschetschenien: Mehr als 60 Untergrundkämpfer des IS bei Sondereinsatz festgenommen

Medienberichten zufolge waren es insgesamt acht Kämpfer, die um 2.30 Uhr nachts in eine Nationalgarde-Einheit in der Siedlung Naurskaja eindringen wollten. Dem russischen Nachrichtenportal RBC zufolge konnten zwei der Kämpfer fliehen.Bei dem Angriff kamen nach Angaben von RIA Novosti sechs Soldaten der Nationalgarde ums Leben, drei weitere wurden verletzt. Letztere werden derzeit medizinisch behandelt.

Wer genau hinter dieser Attacke stehen könnte, ist bislang nicht bekannt.

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ;