Die syrischen Regierungstruppen haben am Freitag die Stadt Deir Hafer in der Provinz Aleppo unter ihre Kontrolle gebracht. Das erfuhr Sputnik aus einer gut informierten Quelle vor Ort.

 

Syrische Soldaten patrouillieren am Stadtrand von Deir Hafer.

 

Der Befreiung war eine Serie von schweren Gefechten zwischen der Armee und den Kämpfern der Terrormiliz „Islamischer Staat“ vorangegangen.

 

Laut dem Gesprächspartner der Agentur war es zu einem Zusammenstoß mit der Terrormiliz gekommen, nachdem die syrische Armee die Stadt eingeschlossen und alle Wohnsiedlungen in der Umgebung besetzt hatte.

 

In der Stadt seien Sprengstofftechniker im Einsatz, die die von den Terroristen hinterlassenen Minen und Bomben  entschärfen, hieß es.

 

Deir Hafer ist das größte Aufmarschgebiet der Terrormiliz IS auf dem Weg der syrischen Armee Richtung Rakka gewesen. Die Stadt hatte sich in der Gewalt der Dschihadisten befunden, die nach der Befreiung von Manbidsch und El-Bab dorthin geflohen waren.

 

Quelle: Sputnik