Nicht identifizierte Personen schossen das Gebäude des Generalkonsulats von Polen in der ukrainischen Stadt Luzk an, wie die lokale Zeitung „Volyn 24“ berichtete.

 

 

Der Angriff erfolgte um 00,30 Uhr ukrainischer Zeit. Nun schloss die Polizei den Kreis um das Territorium des Konsulats.Im Gebäude arbeiten die Offiziere der SBU und die Polizei. Nach den Angaben des Senders „112 Ukraine“  nahmen die Vertreter der Streitkräfte an der Stelle des besonderen Vorkommnises des Raketenwerfers beschlag. Die Verbrecher schossen aus dem Hinterhof und der Abschuss geriet in das oberste Etage durch das Fenster. Zum Zeitpunkt der Explosion niemand war im Gebäude. Nach der Tatsache der Vergebung wird ein Strafverfahren nach Artikel „Terroranschlag@ eröffnet.

 

«Das Gebäude des Konsulats ist nicht in Betrieb, aber die Menschen kommen hier, um ein Visum zu beantragen», sagte der TV-Sender.

 

Nach dem Vorfall lud das polnische Außenministerium den ukrainischen Botschafter Andrey Deshchitsa vor. Darüber hinaus beabsichtigt die polnische Botschaft in Kiew eine Protestnote an die ukrainischen Behörden zu übergeben .

 

 

 

Метки по теме: ; ;