Die syrischen Regierungstruppen konnten innerhalb eines Tages Terroristen aus 16 Dörfern der Provinz Hama vertreiben. Dies berichtete ein Korrespondent der Nachrichtenagentur RIA Nowosti von vor Ort. Nach Angaben syrischer Militärs erlitten die Terrorkämpfer große Verluste und traten in Richtung der Provinz Idlib ihren Rückzug an.

Am Donnerstag wurde bekannt, dass die syrische Armee seit dem 23. März hunderte Kämpfer der Al-Nusra-Front in der Provinz Hama eliminieren konnte. Dies gab das Verteidigungsministerium des Landes bekannt. «Die Verluste der Al-Nusra-Front und ihr zugehöriger Truppen vom 23. bis zum 29. März 2017 nördlich von Hama setzen sich wie folgt zusammen:

Über 2.200 Terroristen wurden getötet, sieben Befehlsstände sowie 15 Panzer, elf Einheiten Panzerfahrzeuge, 107 Wagen, zwölf Waffenlager, 17 Granatwerfer- und sechs Raketenanlagen wurden zerstört», heißt es.

 

 

 

Quelle: RT

Метки по теме: ; ;