Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat am Freitag eine neue Ladung an Dokumenten unter dem Titel «Marble» veröffentlicht. Dies teilt die Plattform auf Twitter mit.

 

 

Die Dokumente enthalten WikiLeaks zufolge 676 Quellcode-Dateien, die Aufschluss über die Hacking-Taktiken des US-Geheimdienstes CIA geben sollen.

 

 

Das sogenannte „Marble Framework“ sei Teil der Malware-Kernbibliothek der CIA und werde genutzt, um forensische Ermittler daran zu hindern, Viren, Trojaner und Hackerangriffe der CIA zuzuschreiben.

 

Marble soll Textfragmente verbergen, deren Autor identifiziert werden könnte. WikiLeaks zufolge ist diese Taktik das digitale Äquivalent eines speziellen CIA-Instruments, das englischsprachige Texte über in den USA produzierte Waffensysteme tarnt, bevor diese Aufständischen zur Verfügung gestellt werden.

 

Die enthüllten Quellcode-Dateien zeigen offenbar, dass Marble Testbeispiele nicht nur auf Englisch, sondern auch in anderen Sprachen, darunter Chinesisch, Russisch, Koreanisch, Arabisch und Farsi, beinhalte.

 

So könne vorgetäuscht werden, dass der Malware-Autor nicht aus Nordamerika, sondern beispielsweise aus China komme. Dabei werde jedoch so agiert, als ob der Autor diese Tatsache zu vertuschen versuche. Dies führe dazu, dass die forensischen Ermittler noch mehr zu falschen Schlussfolgerungen gedrängt würden, geht aus einem Statement der Enthüllungsplattform hervor.

 

Quelle: Sputnik

 

 

 

Метки по теме: ;