Die starke Explosion hat auf dem Karneval im Vorort Paris erschallt, etwa 20 Menschen haben die Verwundungen bekommen, berichtet die Ausgabe Express. Nach den vorläufigen Angaben, die Explosion in der Kommune Wilpent ist kein Terrorakt.

Nach den Informationen der Zeitung Parisien, haben etwa 30 Menschen um die Hilfe der Ärzte gebeten, die die Verwundungen bekommen oder sich im Zustand des Schocks befinden.


​​​Die Explosion ist um 17.30 Uhr geschehen, wenn die Menschen die Vogelscheuche anzünden sollten, die aus dem Stroh und den Baum gemacht worden war.

Laut den Informationen der Ausgabe, war die Ursache der Explosion  ein Unfall. An der Stelle des Zwischenfalles arbeiten die Polizei und die Retter.

Wie das Portal francetvinfo berichtet, waren auf dem Karneval etwa Tausend Kinder. Im Vorort veranstaltet man diesen Karneval traditionell  für die kleinen Bewohner.

Quelle: RIA

Метки по теме: ; ;