In Donezk auf dem Hauptplatz, in der Grünanlage «Perwomajski», gegenüber dem architektonischen Objekt «Russland» hat die Kundgebung-Requiem stattgefunden. Am 3. April sind 15 Menschen getötet und 49 wurde verletzt.

Denis Puschilin, der Sprecher des Volksrates von Donezk Volksrepublik, hat erzählt, dass die Trauerveranstaltung mit der Minute des Schweigens angefangen hat, später sind die Teilnehmer der Aktion zum Mahnmal gegangen und haben die Blumen gelegt.

«Niemand kann die friedliche Bevölkerung töten, das ist ein Aufruf der ganzen Welt», hat der Sprecher bemerkt.

An der Kundgebung haben die Beamten und die Bewohner teilgenommen.

Метки по теме: ;