Nach dem massierten US-Raketenangriff auf einen Flugplatz der syrischen Armee will Russland den UN-Sicherheitsrat zu einer Dringlichkeitssitzung einberufen, um die amerikanische „Aggression gegen einen UN-Mitgliedstaat“ zu diskutieren.

 

UN-Sicherheitsrat (Archivfoto)

 

„Russland wird eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats fordern“, bestätigte Viktor Oserow, Chef des Sicherheitsausschusses im Föderationsrat (russisches Parlamentsoberhaus), am Freitag. Der amerikanische Raketenschlag sei ein „Aggressionsakt gegen einen UN-Staat.“

 

In der Nacht zum Freitag hat die US-Armee nach offiziellen Angaben 59 Raketen des Typs Tomahawk auf einen Flugplatz der syrischen Armee in der Provinz Homs abgefeuert. Mit dem Angriff reagiert die US-Regierung auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff vom Dienstag in Idlib Syrien, den sie der Regierung Assads in die Schuhe schiebt.

 

Die syrische Seite weist die Vorwürfe zurück. Nach syrischen und russischen Angaben traf die syrische Luftwaffe bei einem Angriff auf die Terrormiliz al-Nusra-Front in Chan Scheichun ein von Terroristen genutztes Lager mit Giftstoffen. Nach Angaben der syrischen Regierung bekommen die Terrorgruppen al-Nusra und Daesh (auch Islamischer Staat, IS) chemische Giftstoffe aus der Türkei.

 

Sämtliche C-Waffenvorräte der syrischen Regierung waren zwischen 2014 und 2016 unter Kontrolle der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) sichergestellt und vernichtet worden. Für die chemische Entwaffnung Syriens bekam die OPCW sogar den Nobelpreis.

 

Quelle: Sputnik

 

 

 

Метки по теме: ; ; ; ;