Der amerikanische Nachrichtendienst hat das Gespräch derVertreter der Streitkräfte von Syrien und der Chemiewaffenexperten abgehorcht, in dem es um Gasangriff in der syrischen Provinz Idlib geht. Solche Angaben hat der Fernsehsender CNN mit Bezug auf die nicht genannten Quellen in den amerikanischen Leitungsstrukturen verbreitet.

Laut Angaben CNN, wusste man in Washington über den vorbereitenden Angriff im Voraus nicht, da die USA das riesige Massiv der Informationen über Syrien sammelnund das unbearbeitet oft bleibt. Jedoch haben die Amerikaner nach dem vermuteten Angriff in Idlib sofort begonnen, die Schuldigen anzugreifen.

Der Fernsehsender bemerkt auch, dass es keine Zeugnisse gibt, dass die Vertreter der russischen Streitkräfte anlässlich des Angriffes in Syrien mit jemandem kommunizierten.

Außenminister der USA Rex Tillerson sagte auch, dass es keine Beweise darüber gibt, dass Russland vom vermuteten Angriff im Voraus wusste.

Quelle

Метки по теме: ;