Es wird bemerkt, dass sich der gelbe Rauch nach der Bombardierung über dem Lager aufgehoben hat. Es zeugt davon, dass dort die Giftstoffe bewahrt wurden

Der Schlag der Luftwaffe der Koalition auf den Stab und die Lager der Terroristengruppe «Islamischer Staat» hat im Bezirk Dschalta neben der Stadt Dejr-es-Sor (420 km weit von Damaskus) zur Vergiftung von Hundert Menschen geführt. Darüber hat der Leiter der Streitkräfte Syriens  der Agentur SANA gesagt.

Im Artikel steht es geschrieben, dass der Luftangriff der Luftflotte am Mittwoch um 17:30 stattgefunden hat. Als Resultat ist die große Zahl der Terroristen vernichtet, einschließlich der ausländischen  Söldner.

«Jedoch ist der gelbe Rauch nach der Bombardierung über dem Lagerhaus hinaufgestiegen. Es zeugt davon, dass dort die Giftstoffe bewahrt wurden. Außerdem sind auch Hunderte von Zivilisten umgekommen», wird es im Dokument angewiesen.

Quelle: TASS