Die Islamisierung, die es offiziell nicht gibt, läßt sich auch an der Zahl der praktizierenden Muslime bemessen. Diese wächst praktisch in allen westeuropäischen Ländern rasant.

 

 

Aus Österreich liegen jetzt aktuelle Zahlen vor. Mittlerweile sind acht Prozent der Bevölkerung in der Alpenrepublik Muslime, in Zahlen: 700.000 Menschen.

Das Wachstum der muslimischen Gemeinschaft in Österreich überrascht offenbar auch die Behörden, denn das Wiener Innenministerium war zuletzt noch von bis zu 600.000 Muslimen im Lande ausgegangen. Durch Zuwanderer, Geburten und „Flüchtlinge“ aus dem arabischen Raum dürfte die Zahl aber bereits um mehr als 100.000 gestiegen sein, ist aus Behördenkreisen zu hören.

Genaue Zahlen gibt es allerdings nicht. Die letzte Volkszählung, bei der auch die Religionszugehörigkeit erhoben wurde, hatte 2001 stattgefunden – damals lebten noch rund 346.000 Muslime in Österreich.

 

Quelle: Zuerst

 

 

 

Метки по теме: ;