Der polnische Präsident Andrzej Duda hat am Truppenübungsplatz Orysz das multinationale Nato-Bataillon feierlich willkommen geheißen.
«Darauf haben Generationen Polen seit Ende des Zweiten Weltkriegs gewartet, die davon geträumt haben, dass wir politisch wieder Mitglied des gerechten, solidarischen, demokratischen und wirklich freien Westens werden», sagte Duda vor Soldaten.
Er dankte auch dem NATO-General Curtis Scaparrotti, dem er den polnischen Verdienstorden verliehen hatte, meldet dpa.

Etwa 1.350 amerikanische, britische und rumänische Soldaten sowie Militär-Fahrzeuge haben Ende März das US-Südlager, Rose Barracks, im bayrischen Vilseck verlassen. US-Generalmajor Timothy P. McGuire erklärte während seiner Rede im Rahmen der Verabschiedung: „Infolge der aggressiven Aktionen Russlands […] haben sich die NATO-Mitglieder auf dem Warschauer Gipfel im Juli 2016 bereit erklärt, unsere Abschreckungs- und Verteidigungshaltung zu stärken. „Die Entscheidung vom NATO-Gipfel in Warschau beinhaltet die Aufstellung vier multinationaler Kampfbataillone in Polen, Estland, Litauen und Lettland.

Die Operation läuft unter dem Titel „Enhanced Forward Presence“. Im Rahmen dieser wurden Tausende Militärgeräte, darunter Panzer und Kampfhubschrauber, sowie Waffen und Soldaten für ihre Einsätze in die Bestimmungsländer entsandt.

Quelle: RT

Метки по теме: ;